↑ Zurück zu Kampfmannschaft 1B

Aktuellles B Team

FC Südburgenland B  :  USC Landhaus B   1 :  2

Über weit mehr als 80 Minuten waren wir die bessere Mannschaft und haben das Spiel dominiert. Trotz vieler Versuche unsererseits vor das Tor zu kommen und auch hinein zu treffen gelangen uns nur zwei Tore.  Die Gegnerinnen kamen in der ganzen Spielzeit nur 7 Mal in die Nähe unseres Tores und konnten auch einen Treffer erzielen.

USC Landhaus B : UDFC Hof bei Straden   4 : 0

Das Spiel gegen die Tabellenletzten konnte unsere B Mannschaft nicht aus der Reserve locken. Die Gegnerinnen waren insgesamt 2 Mal vor unserem Tor. Wir waren die ganzen 90 Minuten überlegen. Wie schon in den letzten Spielen hätten wir höher gewinnen können, wäre unsere Ausbeute von 100 %igen Chancen besser.

Neulengbach Juniors 1b : USC Landhaus B – 2 : 0

Am Anfang war die Heimmannschaft klar besser. Durch einen Abwehrfehler konnten sie auch in der 1. Halbzeit in Führung gehen. In der 2. Halbzeit war die Partie dann ausgeglichen und wir konnten Dank gutem Einsatz dagegenhalten. In der Schlussminute gelang den generinnen dann leider das Glückliche 2 : 0.

USC Landhaus B  :  Carinthians   5 : 2

Die Gegnerinnen präsentierten sich am Anfang als shr gut eingestellt und wie zu erwarten sehr kampfbereit. Sie gingen auch schon in der 4. Minute mit 1 : 0 in Führung. Doch auch wir waren kampfbereit und gut eingestellt, so gelang noch in der ersten Hälfte der Ausgleich.

In der 2. Hälfte haben wir das Kommando übernommen und uns ist alles aufgegangen. Dies obwohl wir mit dem „letzten“ Aufgebot nach Kärnten fahren mussten.  Im Unterscheid zu den voeigen Spielen trafen wir diesmal ins Tor und das gleich mehrmals. „Wenn wir so weiterspielen, dann ….“ Sagt ein strahlender Trainer Michael.

Altera Porta : USC Landhaus B  3 : 3

Wir haben mit all unseren Qualitäten begonnen: wir waren schnell, wir waren aggressiv, wir haben gut kombiniert und wir haben Tore geschossen. Schon nach 20 Minuten stand es 2 : 0 für uns. Doch dann haben wir aufgehört Fussball zu spielen. Zusätzlich haben sich Fehler eingeschlichen, zum Beispiel Abwehrfehler und zur Pause stand es 2 : 3. In der zweiten Hälfte konnten wir dann doch noch den Ausglrich schießen.

Alt Erlaa : USC Landhaus B  4 : 1

Die Spielerinnen von Erlaa begannen sehr flott und sind in der ersten Halbzeit mehr gelaufen und waren aggressiver am Ball. Wir haben mehrheitlich zugeschaut, wie die Gegnerinnen agieren. Ganz besonders bei den Eckbällen: 2 Eckbälle zwei Tore!  Die zweite Hälfte war dann ausgeglichener. Wir haben begonnen zu spielen und konnten das Halbzeitergebnis über die Runden bringen.

USC Landhaus B : FSG Eggendorf  1 : 1

             

Wir waren 90 Minuten lang überlegen. Wir haben schnell – teilweise sehr schnell gespielt. Wir haben gut auch bei hohem Tempo kombiniert. Wegen all dieser Dinge ist Trainer Michael mit seiner Mannschaft sehr zufrieden und zuversichtlich auf einen guten Saisonabschluss. Doch derzeit treffen wir nicht ins Tor. Schon in den ersten 25 Minuten waren wir dreimal allein vor dem gegnerischen Tor und konnten den Ball nicht im Netz unterbringen.  An der Auswertung der Chancen muss noch viel gearbeitet werden.

USC Landhaus B : SK Sturm Graz KM II  1 : 2

Wir haben von Anfang an Gas gegeben und die Partie übernommen. Schon nach 10 Minuten konnten wir 3 MalAluminium und einen verschossenen Strafstoß zu unseren „Gunsten“ verbuchen. Doch das Glück war nicht auf unserer Seite.  Den Damen von Sturm Graz gelang ein Weitschuss aus 25 bis 30 Metern genau ins Kreuzeck. Wir konnten in der zweiten Hälfte ausgleichen und dann wurde  ein Eckball von den Grazerinnen  direkt zum Tor verwertet. Wir blieben klar überlegen, konnten aber nichts Zählbares mehr produzieren.

USC Landhaus B : SKN St Pölten Frauen KM II 0 : 3