Zurück zu U10

Aktuelles U10

U10   :   Wiener Viktoria b

Auch das 2. Heimspiel unserer Mädchen endete mit einem mehr als klarem, zweistelligen Sieg zu Null der Buben von Wiener Viktoria B, die unseren U10-Mädchen, trotz einer wie immer hervorragenden und besonders kämpferischen Leistung von Marie Pettermann – zum ersten Mal die gesamte Spielzeit im Tor -, die stets zu retten versuchte, was sie konnte, einfach körperlich und spielerisch zu sehr überlegen waren. „Die sind aber groß“ sagten meine Mädchen zu mir, die das dem Spiel folgende Elfmeterschießen jedoch klar gegen die Buben gewinnen konnten.

SC Elite   :  U10 Freundschaftsspiel

Punkt 12:00 Uhr mittags fand auswärts der Anstoß unserer U10 zu einer möglichen Freundschaftsspielserie gegen den SC Elite statt. Dieses Spiel stand neuerlich unter der Prämisse, eine neue Torfrau auszuloten und zeigte dahingehend durch die tollen Leistungen von Marie Pettermann (1. Halbzeit), Chelsea Horvath und Doreen Reiterer (2. Halbzeit), dass wir uns auf einem sehr guten Weg befinden. Das sehr abwechslungsreiche, schnelle und kampfbetonte Spiel fand erfreulicherweise zu einem überwiegenden Anteil auf Augenhöhe statt und heute konnten auch Chelsea Horvath, Melina Liska und Doreen Reiterer, einige unserer jüngsten Spielerinnen, bei Ihrem ersten Matcheinsatz ihr Talent unter Beweis stellen. Nach einem Halbzeitstand von 1:3 gelang uns durch eine sehr starke gegnerische Tormannleistung und den Torerfolgen von Kati Oberndorfer und Nahla Spies nur ein 2:5 Endstand in einem spielerisch sehr lobenswerten Match mit zahlreichen Zweikampfgewinnen unserer Mädchen und einigen, technischen Einlagen von Emilia Halilhodzic, die mehrfach im Dribbling einige Buben hintereinander auf bereits gewohnte Weise temporär „sehr schlecht aussehen“ hat lassen.

Kommentar des Trainers: Ich bin wie immer sehr stolz auf die Leistung all unserer Mädchen und meine, das wir gemeinsam auf einem sehr gutem Weg sind, eine schlagkräftige Mannschaft für die Zukunft zu formieren.

KSC/FCB Donaustadt B   :   U10   9  :  2

Das 5. Meisterschaftsspiel unserer U10-Mädchen endete zwar, vom Resultat (2:9) betrachtet, neuerlich mit einem klaren Sieg der gegnerischen Mannschaft, an dieser Stelle hervorheben und bedanken möchte ich mich für den Mut, den sehr lobenswerten Einsatzwillen und die tapfere Leistung unserer beiden heutigen Torfrauen, Doreen Reiterer (1. Einsatz in einem Meisterschaftsspiel) und Marie Pettermann, die als unser bereits gewohnter „Fels in der Brandung“ auf einer für sie völlig neuen bzw. ungewohnten Position spielten! Nach einer für alle Spielerinnen noch ungewohnten 1. Halbzeit bei Wind und Regen, wechselten jedoch nicht nur die Witterungsbedingungen, sondern ging auch die Sonne, mit einem sehr starken Spiel unserer Mädchen, unterstrichen durch die beiden Tore von Emilia Halilhodzic und Larissa Buchhammer und noch einigen weiteren Torchancen, wieder auf.

U10 :   Polska   2  : 13

Auch im 1. Heimspiel unserer Mannschaft am Landhausplatz gegen den FC Polska gab es eine vom Resultat her ganz klare Niederlage unserer Mädchen, die jedoch nach wie vor überwiegend begründet durch das noch über längere Zeiträume hinweg fehlende, anhaltende und nicht konsequente Zusammenspiel in den eigenen Reihen begründet ist. Demzufolge stand es zur Pause neuerlich 6:0 für den FC Polska. Dank einer sehr beeindruckenden Leistung unserer Torfrau Larissa Buchhammer, die heute Premiere in dieser Position feierte und bereits in der 1. Halbzeit etliche Gegentore verhinderte und der neuerlich sehr starken Leistung von Emilia Halilhodzic, die in der 2. Halbzeit zwei sehr schön herausgespielte Aktionen in Tore verwandelte, konnten wir trotz der schlussendlichen 2:13 Niederlage, auf zahlreiche Einzelszenen zurückblickend, zunehmende Verbesserung im Spielaufbau und dem Ballhalten in der Mannschaft verzeichnen.

Marswiese b  :  U10    11  :  2

Im dritten Meisterschaftsspiel mussten unsere U10-Mädchen eine klare Niederlage mit nach Hause nehmen, da sie den Gegner von Beginn an viel zu oft ohne Bedrängnis und ohne konsequente Deckung, je nach Lust und Laune kombinieren haben lassen. Nach der 1. Halbzeit stand es daher bereits 0:6 – 2 Tore wurden durch klar verwandelte 7-Meter, durch Handspiel verursacht, erzielt. Bis zum Ende des Spiels gaben unsere Mädchen aber nicht auf, sondern steigerten sich und binnen weniger Minuten wurden zwei Tore durch Emilia Halilhodzic erzielt. Alles in Allem könnte man meinen, dass sie heute, möglicherweise anhand des frühen Spielbeginns, zumindest die 1. Halbzeit „völlig verschlafen“ haben.

Mannswörth  :  U10  4  :  0

Im zweiten Meisterschaftsspiel unserer U10 Mannschaft bewahrheitete sich wieder einmal der Spruch „Die Tore, die man selbst nicht gleich macht, werden oft danach vom Gegner erzielt.“ Grundsätzlich betrachtet haben unsere Mädchen wieder eine sehr gute kämpferische Mannschaftsleistung beim SC Mannswörth geboten, bis zur Halbzeit nicht mehr als ein 0:1 zugelassen, schlussendlich aber nach einigen Torchancen von Emilia Halilhodzic, Larissa Buchhammer, Ajla Colic und Kati Oberndorfer nicht das nötige Glück zum Torerfolg gehabt, welches mit einem Endstand von 0:4 auch beim Gegner zu finden war.

Rennweger SV  :  U10     0  :  1

Das war ein perfekter Saisonauftakt für unsere jüngste Mannschaft, die in einem sehr schnellen Spiel den Gegner jederzeit im Griff hatte, der dank einer sehr guten Tormannleistung noch bis zur Halbzeit das 0:0 halten konnte. Bis dahin hatten unsere Mädchen bereits mehrere Chancen auf das erste Meisterschaftstor, welches Kati Oberndorfer kurz nach der Pause erzielte. Auch in der zweiten Halbzeit bestätigte unsere U10 die läuferische sowie spielerische Überlegenheit, erhielt das für mich eindeutige 2:0 vom Schiedsrichter nicht angerechnet, hatte noch weitere Torchancen und spielte die Partie schlussendlich sicher nach Hause.